Espresso-Cheesecake

Nachtisch

Espresso-Cheesecake

Zeit für Kaffee und Kuchen! Oder warum nicht für Kaffee im Kuchen? In Italien wird der Espresso für Tiramisu verwendet und ich mische ihn in meinen Käsekuchen. Heraus kommt ein hübsch marmorierter und aromatischer Espresso-Cheescake!

Zutaten für eine Springform:

500 g Sojajoghurt vanille (über Nacht abgetropft)
ODER 400 g Sojaquark
300 g Frischkäsealternative ( ich nehme die von Heirler)
200 g Zucker
100 ml starken Espresso
6 EL Pflanzenöl, geschmacksneutral
2 EL Stärke

250 g Mehl
200 g Margarine, zimmmerwarm
100 g Zucker
3 EL Sojamilch
100 g Zartbitterschokolade
1/2 TL Vanille
Prise Salz

Ihr braucht außerdem 2 Spritzbeutel. Ich selbst nehme meist nur Gefrierbeutel und schneide unten eine kleine Ecke ab.

Zubereitung:

benötigte Zeit etwa 60 – 70 min.

Eine Springform einfetten und den Ofen auf 200 °C Grad (180°C Umluft) vorheizen.
In einer großen Rührschüssel das Mehl, 100g Zucker und 2oog Margarine vermengen. Dann die Sojamilch einrühren und Salz und Vanille dazugeben.
Den Teig in zwei Hälften teilen und davon eine beiseite legen.
Die Zartbitterschokolade hacken und in einem Wasserbad erhitzen. Dann in die eine Hälfte des Teiges einkneten. Ebenfalls beiseite stellen und abkühlen lassen. An warmen Tagen am besten im Kühlschrank.

Während der Teig ruht, die Creme vorbereiten.
Dazu Sojaquark ( oder -joghurt) mit dem „Frischkäse“, Öl und dem Zucker mit einem Handrührgerät zu einer semigen Masse verrühren. Auch hier die Creme halbieren und die eine Hälfte in einen Spritzbeutel geben.
Dann den Espresso mit einer Gabel (oder einem Schneebesen) mit der Stärke zu einer homogenen Masse vermischen. Zu der übrigen Hälfte der Creme hinzufügen und nochmal gut umrühren. Dann diese Hälfte ebenso in einen zweiten Spritzbeutel geben.
Den Teig zu zwei Teigrollen formen und diese ineinander verdrehen. Davon dünne Scheiben abschneiden und diese auf dem Boden und dem Rand der Springform verteilen. So ensteht ein Kuhfleckenmuster.
Darauf mit den zwei Spritztüten kreisförmig die beiden Sojacremes geben, sodass der Marmoreffekt entsteht.

Den Kuchen für 40 min. in den Ofen schieben und backen lassen.
Der fertige Kuchen sollte gut auskühlen, damit die Creme schnittfest wird.

Lasst es euch schmecken!

 

 

Ein Gedanke zu “Espresso-Cheesecake

Schreibe eine Antwort zu Fritzi Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s