deftige Grünkohl-Chorizo-Pasta

Hauptgerichte, Rezepte

IMG_4932

Die meisten kennen Grünkohl nur von Oma oder neuerdings im grünen Smoothie – die Vitaminbombe macht sich aber auch super zu Pasta! Würzig mit Paprika und Chorizo verliert er seinen angestaubten Ruf und überrascht bestimmt die Meisten von euch.

Zutaten für 2 Portionen

250 g Pasta (z.B. Vollkornpenne)

5 Blätter Grünkohl
1/2 Paprika
4 getrocknete Tomaten
1 kleine Zwiebel
1 Spacebar Chorizowürstchen (oder ähnliches)
2 EL Öl
2 EL Tomatenmark
je 1/2 TL Thymian + Rosmarin
1/2 TL Paprikapulver (wer es noch herzhafter will, nimmt geräuchertes)
1 EL Sojasauce
150 ml Wasser

Zubereitung:

du brauchst nur ca. 20 min.

Zunächst die Pasta nach Vorgabe in kochendem, gesalzenen Wasser garen.
Inzwischen die Grünkohlblätter von ihren Stängeln befreien, nur die zarten Blätter schmecken gut. Der Strunk ist nicht geeignet. Einmal gründlich abbrausen.
Dann grob in 1-€-große Stücke schneiden oder rupfen.
In eine Pfanne mit Öl geben und 5 min auf kleiner Flamme anbraten, dabei gelegentlich umrühren.
Die Paprika waschen, entkernen und in sehr kleine, feine Stückchen schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln.
Würstchen und getrocknete Tomaten in Scheiben schneiden.
Alles zu dem Grünkohl geben und nochmal ca. 5 min braten. Dann Thymian, Rosmarin, Paprikapulver, Sojasauce und Tomatenmark zugeben. Kurz anschwitzen und dann mit Wasser ablöschen. Aufkochen, dabei gut umrühren, sodass eine homogene Soße entsteht.

Pasta mit der Grünkohlpfanne auf einem Teller anrichten und genießen.

 

 

Werbeanzeigen

locker-luftige Linsenpfannkuchen mit Lauch-Sahne-Soße

Hauptgerichte, Vorspeise

IMG_2754

Süße Pfannkuchen kennt jeder, mag jeder. Deftige Pfannkuchen funktionieren aber genauso gut! Ich habe hier Linsenpfannkuchen mit Tofu und Zucchini kombiniert und dazu gibt es ein feines Sößchen mit frischem Lauch.
Auf die Pfannen, fertig – los!

7-minuten Wraps

Hauptgerichte

Sommerwraps

Der Sommer neigt sich langsam dem Ende zu, aber an manchen schönen Tagen sollte man die letzten Sonnenstrahlen nutzen und ein kleines Picknick machen. Immer gut dabei und auch in letzter Minute zuzubereiten, sind diese leckeren Wraps. Mit knackig frischem Rucola, gegrillter Aubergine und süßem Mais gefüllt, lassen sie das Strandfeeling nochmal aufkommen!

Linsensalat mit Minze und „Feta“

Hauptgerichte, Vorspeise

Linsensalat

Die Abende werden wieder länger und man kann in der lauen Dämmerung mit Freunden im Park oder am See picknicken! Dafür Zuhause einen leckeren Salat vorbereiten, ein paar Bier kühl gestellt und schon kann es losgehen.
Der Linsensalat mit frischer Minze schmeckt erfrischend frühlingshaft und liefert eine große Portion Proteine.

cremiges Süßkartoffelcurry mit Kichererbsen und Spitzkohl

Hauptgerichte

Kokoscurry

Du hast ganz doll Hunger? Kohldampf? Dann brauchst du jetzt dieses Curry! In nur 20 min. bist du fertig – es geht ganz leicht und die Zutaten bekommst du auch sehr günstig. Manche von euch essen dieses Gericht vielleicht gerne mit Reis, aber durch die Süßkartoffeln war das für mich so schon rund. Soulfood ganz nach meinem Geschmack…

deftige Linsensuppe mit Wienerwürstchen

Hauptgerichte

IMG_2143

Jetzt, wo die Tage wieder länger werden und man sich wieder mehr bewegt, ist dieses Gericht wohlig wärmend und Energie spenden. Wenn man nach einem langen Tag nach Hause kommt und vielleicht doch ein kleines bisschen zu lange im Park saß und einem jetzt doch echt ziemlich kalt ist! Mit dieser Suppe wird dir wieder warm und du kannst dich danach zufrieden aufs Sofa kuscheln.

das perfekte vegane Weihnachtsmenü

Hauptgerichte

Weihnachten steht vor der Tür! An sich ein besinnliches, schönes Fest mit der Familie und Freunden…wäre da bloß nicht dieser Interessenunterschied und die falschen Vorstellungen, dass veganes Weihnachten aus trockenen Grünkernbratlingen mit Salatbeilage bestehen muss. Muss es nämlich nicht. Und ich gebe euch jetzt mein über die letzen Jahre perfektioniertes Weihnachtsrezept. Es ist richtig herzhaft, würzig, viel und lecker! Meine Freunde und Familie isst mittlerweile auch gerne vegan am Heiligabend, da der Geschmack einfach überzeugt.
So, genug der Lobhudelei, hier ist es:

  1. Gang: samtige Apfel-Sellerie-Suppe mit Salbeicroutons
  2. Gang: Brezelknödel mit sämiger Bratensoße, Glühweinrotkohl und veganem Braten mit karamellisierten Zwiebeln
  3. Gang: mit Marzipan gefüllter Bratapfel und geschmolzener weißer Schokolade