Süßkartoffelstampf mit kramellisierten Zwiebeln und Bratfilets

Hauptgerichte

Süßkartoffelstampf

Dieses Gericht bringt ein bisschen Abwechslung durch die Süße der karamellisierten Zwiebeln und der Süßkartoffeln und bleibt dabei schön herzhaft. Das ist eine Abwandlung von der Version, die meine Mutter immer kocht, jeglicher Kartoffelstampf mit gerösteten Zwiebeln schmeckt einfach herrlich zusammen.

Zutaten für 2 Personen:

300 g Süßkartoffeln
100 g Kartoffeln
1/2 Tasse Sojamilch
2 EL Magarine
1/2 TL Kumin
1/2 TL Oregano
1/2 TL Paprika
Salz
1 große rote Zwiebel
1 EL Bratöl
2 EL Balsamico
2-3 El Zucker
Oregano Bratfilets ( ich habe die Sorte von Taifun gekauft)

Zubereitung:

Du brauchst ca. 15 min

Süßkartoffeln und Kartoffeln schälen und  achteln. In einen Topf mit kochendem Salzwasser geben und  8-10 min. köcheln lassen, bis sie mit einer Gabel ganz leicht aufzuspießen sind.
Währenddessen die Zwiebel in Halbringe schneiden und in eine Pfanne mit dem Öl geben. Ca. 3 min. dünsten und anschließend Balsamico und  Zucker zugeben. Danach gut drauf Acht geben, da sie sehr leicht anbrennen können, sobald die Flüssigkeit verdampft ist. Deswegen immer wieder umrühren und nur auf mittlerer Stufe braten. Nach der Zugabe von Balsamico und  Zucker ca. weitere 5 min. einkochen lassen.
Die Kartoffeln abgießen und mit Magarine und Sojamilch zu einem Püree stampfen. Mit den Gewürzen abschmecken.
Das Bratfilet von beiden Seiten ca. 2 min kross braten.
Auf einen Teller Stampf mit den Zwiebeln anrichten und die heißen Bratfilets dazulegen.

Guten Hunger!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s