Kartoffelsuppe mit knusprig gebratenen Würstchen

Hauptgerichte, Vorspeise

kartoffelsuppemitwürstchen

Früher mochte ich Suppen überhaupt nicht und ich kann mich erinnern, dass es mich im Hort immer davor gegraust hat, dass es Freitag wird, weil es da immer Suppe gab. Diese feine und herzhafte Kartoffelsuppe hat zum Glück rein gar nichts mit den gruseligen Eintöpfen von damals gemein. So schön einfach und bescheiden wie sie daher kommt, macht sie einen beim Essen rund um zufrieden.

Süßkartoffelstampf mit kramellisierten Zwiebeln und Bratfilets

Hauptgerichte

Süßkartoffelstampf

Dieses Gericht bringt ein bisschen Abwechslung durch die Süße der karamellisierten Zwiebeln und der Süßkartoffeln und bleibt dabei schön herzhaft. Das ist eine Abwandlung von der Version, die meine Mutter immer kocht, jeglicher Kartoffelstampf mit gerösteten Zwiebeln schmeckt einfach herrlich zusammen.

Wrap mit gegrilltem Gemüse, Kichererbsen und Joghurtssoße

Hauptgerichte

Der optimale Snack für unterwegs und für ein Picknick! Die Zutaten gibt es das ganze Jahr über in guter Qualität im Supermarkt. Da ich auch in den kalten Jahreszeiten nicht auf meine langen Spaziergänge verzichten will, der klassische Wrap mit Salat und Tomaten aber zur Zeit nicht zur Saison passt, habe ich mir meinen eigenen „Winterwrap“ kreiert. Da ich keine Kamera zur Hand hatte, muss ausnahmsweise Mal ein Handyfoto herhalten. Wraps sind sowieso nicht die fotogensten Motive ;).

Wraps

Flammkuchen mit Austernpilzen

Hauptgerichte

FlammkuchenAusternpilz

 

Dieser Flammkuchen ist eine Neuinterpretation des guten, alten französischen. Ich liebe diese Variante einfach und könnte sie eigentlich jede Woche essen. Aber immer nur Pasta Bolognese und Flammkuchen im Wechsel wird ja auch irgendwann langweilig. Hier habe ich den klassischen Boden einfach durch Blätterteig ausgetauscht. Den gibt es bei mir im Biomarkt schon total praktisch ausgerollt auf Backpapier im Kühlregal. Und Austernpilze kommen eben mit drauf, statt nur mit „Speck“ (-> Räuchertofu) und roten Zwiebeln.

Nudeln in Tomaten-Sahne Soße mit Walnüssen und Aubergine

Hauptgerichte

PastaGemüsessaft

Nudeln mit Tomatensoße ist langweilig? Denkst’e! Diese Neuinterpretation ist so überraschend anders und soo super lecker, würzig und cremig, dass man am besten gleich die doppelte Menge kocht.
Der Clou des Ganzen besteht darin, dass es strenggenommen gar keine Tomatensoße ist. Die Nudeln werden nämlich, ähnlich der Zubereitung von Risotto, anstatt in Wasser in Gemüsesaft gekocht. Probier’s aus!

der Klassiker: Kartoffelpü mit Bohnen und Würstchen

Hauptgerichte

KBW

Ich behaupte einfach mal, dass dieses Gericht jedem schmeckt. Ich habe jedenfalls noch niemanden kennen gelernt, der nicht gerne herzhaftes Kartoffelpüree isst. Natürlich lässt sich auch so ein typisch deutsches Gericht in eine schmackhafte vegane Variante abwandeln.